Schlagwort-Archive: bier

Wiesn-Bierpreise 2009 je Zelt

Alle Jahre wieder mal kurz eine Aufstellung der diesjährigen Bierpreise auf dem Oktoberfest.

Die Maß kostet dieses Jahr im günstigsten Fall 8,10 EUR und im teuersten Fall 8,60 EUR. Alkoholfreie Getränke schlagen mit 6,63 EUR/Liter fürs Wasser, 7,76 EUR/Liter fürn Spezi und 7,44 EUR/Liter für eine Limo zu Buche.

Able, Siegfried Kalbskuchl 8,30 Euro
Ammer 8,30 Euro
Armbrustschützen. 8,55 Euro
Augustiner-Festhalle 8,50 Euro
Bräurosl-Festhalle 8,55 Euro
Burtscher 8,10 Euro
Glöckle Hanns Werner 8,40 Euro
Hacker-Festhaller 8,60 Euro
Heinz Heilmaier 8,10 Euro
Hühnerbraterei 8,30 Euro
Hochreiter, zur Bratwurst 8,60 Euro
Hochreiter, Haxnbraterei 8,40 Euro
Hofbräuhaus-Festhalle 8,55 Euro
Käferschänke 8,60 Euro
Hippodrom 8,60 Euro
Löwenbräu-Festhalle 8,60 Euro
Paulaner-Festhalle 8,60 Euro
Poschner 8,20 Euro
Schauer 8,20 Euro
Schottenhamel-Festhalle 8,60 Euro
Schützen-Festhalle 8,60 Euro
Spatenbräu-Festhalle, Ochsenbraterei 8,60 Euro
Stiftl 8,25 Euro
Hühner-und Entenbraterei, Wildmoser 8,30 Euro
Fischer-Vroni 8,60 Euro

 

Quelle: Referat für Arbeit und Wirtschaft (Stand: 8.05.2009) und Muenchen.de

Wiesn-Bierpreise 2008 je Zelt

Dieses Jahr bin ich relativ spät dran, hier auf dieser Seite die aktuellen Wiesnbierpreise zu veröffentlichen. Darauf verzichten will ich aber dennoch nicht. Daher dieses Jahr mit leichter Verspätung!

Das Oktoberfest beginnt dieses Jahr am Samstag, 20. September 2008 und dauert bis Sonntag, 05. Oktober 2008. Die Maß Bier kostet im Schnitt 8,13€ und der Liter feinstes Tafelwasser 6,57€. Das ergibt rechnerisch im Schnitt eine Erhöhung der Preise um 5,12%.

Je Zelt verteilt sich das wie folgt:

Zelt Maß Bier Liter Wasser
Able, Siegfried Kalbskuchl 7,90 6,00
Ammer 8,10 7,00
Armbrustschützen 8,20 7,20
Augustiner Festhalle 8,20 5,90
Bräurosl-Festhalle / Heide Volm 8,25 5,60
Burtscher 7,90 5,60
Feisinger’s Kas- und Weinstub’n   7,60
Fischer-Vroni 8,25 5,60
Glöckle Wirt 8,10 5,20
Hacker Festhalle 8,30 6,00
Heilmaier (Heinz) 7,90 6,80
Heimer Entenbraterei 8,00 6,00
Hippodrom 8,30 6,00
Hochreiter Haxnbraterei 7,90 6,80
Hochreiter, Zur Bratwurst 8,10 7,20
Hofbräuhaus Festhalle 8,25 7,40
Käfer Wiesn Schänke 8,30 6,80
Löwenbräu Festhalle 8,30 6,00
Ochsenbraterei / Spatenbräu Festhalle 8,25 7.00
Paulaner Festhalle (Winzerer Fähndl) 8,25 7,10
Poschner 8,10 7,25
Schauer 7,95 6,80
Schottenhamel 8,30 6,00
Schützen-Festhalle 8,30 7,00
Wienerwald Stiftl 7,80 6,50
Wildmoser Hühner- und Entenbraterei 7,95 5,80
Zum Wein-Wirt / Weinzelt   9,20

Wiesn-Bierpreise 2007 je Zelt

Da am Samstag, den 22.9. nun endlich die Wiesn anfängt, will ich Euch natürlich auch (wie versprochen) noch die Bierpreise je Zelt für dieses Jahr nachreichen:

Ammer 7,8 €
Armbrustschützen 7,8 €
Augustiner Festhalle 7,8 €
Bräurosl-Festhalle / Heide Volm 7,85 €
Burtscher 7,6 €
Fischer-Vroni 7,8 €
Glöckle Wirt 7,8 €
Hacker Festhalle 7,9 €
Heilmaier (Heinz) 7,5 €
Heimer Entenbraterei 7,6 €
Hippodrom 7,9 €
Hochreiter Haxnbraterei 7,6 €
Hochreiter, Zur Bratwurst 7,8 €
Hofbräuhaus Festhalle 7,85 €
Käfer Wiesn Schänke 7,9 €
Knödelei 7,7 €
Löwenbräu Festhalle 7,9 €
Ochsenbraterei / Spatenbräu Festhalle 7,85 €
Paulaner Festhalle (Winzerer Fähndl) 7,85 €
Poschner 7,5 €
Schottenhamel 7,9 €
Schützen-Festhalle 7,9 €
Sieber 7,7 €
Vinzenz Murr 7,5 €
Wienerwald 7,3 €
Wildmoser Hühner- und Entenbraterei 7,5 €

Bis in 24 Tagen …

Wiesn-Auftakt 2006

Letzten Samstag war es endlich soweit: OB Ude hat mit 3 Schlägen (sein Rekord liegt bei 2 Schlägen) das erste Faß Wiesnbier angezapft und somit die Wiesn 2006 eröffnet.

Wir waren natürlich wie jedes Jahr in der Bräurosl live vor Ort, wobei wir auf unsere erste Maß geschlagene 30 Minuten warten mussten. Aber die Bedienung hatte schon recht: „Auf da Wiesn hod no jeder sei Bier kriagt!“.

Ein paar Bilder sind dabei auch entstanden und nachdem ich meine eigenen Bilder jetzt beim Reiner finde, verlinke ich nur drauf …

Auch wenn man es nicht sieht: Das Foto ist übrigens noch vor dem Anstich (also vor 12:00 Uhr) aufgenommen.

Taubertal 2006

Das Wochenende ist vorbei, die Wunden geleckt, der Dreck abgewaschen, die Bilder hochgeladen (auch die von Antje) und endlich wieder einem Bett geschlafen.


( noch mehr Bilder gibt es hier )

Alles in allem war es ein nasses, batziges, anstrengendes, aber auch sehr lustiges und tolles Wochenende. Mit den Konzerten lag ich zwar am Samstag (Bloodhound Gang) im Gegensatz zum Alex (Monsters of Liedermaching) ein bisschen daneben, aber man kann ja nicht immer Glück haben.

Wirklich darüber schreiben will ich jetzt eigentlich gar nicht, (fragt einfach, wenn Ihr mich das nächste mal seht) aber wenn nicht wenigstens einen kurzen Eintrag machen, dann kriegt der Steggl erst wieder Wochen später mit, dass neue Fotos hinterlegt sind. 😉

Detailierte Infos, etliche Bilder, Videos, Interviews und Berichte zum Wochenende gibt es eh noch auf dem Taubertal-Festival Liveblog.

Wir könnten aber hier noch schön die schönsten und besten Sprüche von Marko sammeln! Wer macht den Anfang? 😀

Augustiner lebe hoch

Wir wissen es ja schon immer und trinken es am Liebsten.

Nun kommt auch die Hauptstadt auf den Geschmack und verkauft Augustiner als szeniges In-Getränk.

[…] Trotzdem finden auch Frauen Gefallen am Augustiner: Sie bestellen einfach eine Flasche zu zweit: Geteilte Halbe, doppelte Freude am Bier mit dem heimatverbundenen Charme. […]

Großer Unterschied zu uns ist allerdings, dass ich keine Frauen kenne, die ihr Bier teilen würden … 😉

Den ganzen Artikel könnt Ihr bei der Süddeutschen Zeitung lesen

Was die Augustiner-Brauerrei zusätzlich noch wirklich einzigartig macht, kann man dem Wikipedia-Artikel entnehmen:

Durch testamentarische Verfügung von Edith Haberland-Wagner, der letzten direkten Nachfolgerin der Unternehmensfamilie Wagner, hält die gemeinnützige Edith-Haberland-Wagner-Stiftung 50% der Unternehmensanteile. Die Stiftung verwendet den ihr zustehenden Gewinn aus dem Unternehmen zur Förderung von kulturellem und sozialem Engagement, vor allem im Raum München.

[ Wikipedia ]

Das ist quasi fast wie trinken für den Regenwald …