Archiv der Kategorie: Spass Muss Sein

Witzerl

Nachdem es hier lange Zeit nichts Neues gegeben hat und auch der Freitagswitz „ein wenig“ eingeschlafen ist, gibt es heute ganz spontan einen kleinen Witz, der mir immer noch die Freudentränen in die Augen treibt.

 

Ein Softwareentwickler und seine Frau:

Sie: „Schatz, wir haben kein Brot mehr, könntest du bitte zum Supermarkt
gehen und eins holen? Und wenn sie Eier haben, bring 6 Stück mit.“
Er: „Klar Schatz, mach ich!“

Nach kurzer Zeit kommt er wieder zurück und hat 6 Brote dabei.

Sie: „Warum nur hast du 6 Brote gekauft?!?“
Er: „Sie hatten Eier.“

Foto „Brotauswahl“ © 2010 stormpic / aboutpixel.de

Freitagswitz (Draussen im Wald Edition)

Mal was zum nachdenken und trotzdem sehr komisch. Ich wünsch Euch allen – trotz Regenwetters – ein schönes Wochenende.

Ein Rabe sitzt im Wald auf einem Ast. Kommt ein zweiter Rabe vorbei und fragt: „Was machst du denn da?“ „Nix, ich sitz nur da und schau blöd.“ „Klingt gut, das mach ich auch“. Und der zweite Rabe setzt sich neben den ersten auf den Ast.

Kurze Zeit später kommt ein Hase daher und sieht die beiden Raben. „Was macht ihr denn da?“ „Nix, wir sitzen nur da und schauen blöd.“ „Das will ich auch probieren,“ sagt der Hase und hockt sich unter den Ast.

Es dauert nicht lange, da kommt ein Fuchs des Weges. Er sieht den Hasen und die beiden Raben und fragt: „Was macht ihr denn da?“ „Nix, wir sitzen nur da und schauen blöd,“ erklärt ihm der Hase. „Aha,“ meint der Fuchs und gesellt sich zum Hasen.

So hocken alle vier da, machen nix und schauen blöd, bis ein Jäger vorbeikommt und den Fuchs und den Hasen erschießt.

„Siehst, was ich immer sag,“ meint der eine Rabe zum anderen, „nix tun und blöd schauen geht nur in einer höheren Position.“

Witz von: Julia | Bild Quelle: Photobucket

Freitagswitz (Lehrerin Edition)

Zwar haben hier in Bayern eben die Sommerferien begonnen, aber der Witz handelt trotzdem von der Schule. Egal. Ist eben lustig! 🙂

Eine junge Lehrerin bekommt im Unterricht Besuch vom Oberschulrat und vom Rektor. Die zwei setzen sich ganz hinten in die Klasse.

Die hübsche Lehrerin ist nervös, sie unterrichtet die 1. Klasse. Sie schreibt einen Satz an die Tafel und fragt: „Wer von Euch kann diesen Satz lesen?“

Niemand hebt die Hand. Die Lehrerin wird schon ganz unruhig. Da meldet sich Fritzchen, der in der letzten Bank sitzt, und sagt: „Die Lehrerin hat einen geilen Arsch!“

Die Lehrerin ist empört! Da dreht sich Fritzchen zum Oberschulrat und zum Rektor um und sagt: „Wenn ihr beide auch nicht lesen könnt, braucht ihr auch nicht falsch vorsagen!!“

Witz Quelle: Alexander Fischer | Bild Quelle: Photobucket

Freitagswitz (Bayern Edition)

Heute ist mir irgendwie danach ein paar Bayernwitze zu posten. Ich wünsch Euch viel Spaß beim Lesen und ich hoffe, ihr lacht bei den Witzen genausoviel wie ich. 🙂

Und jetzt dann aber ab ins Wochenende …

Kommen ein Franzose, ein Engländer und ein Bayer zusammen und beginnen über ihre Sprache zu reden.

Sagt der Engländer: „Also Englisch is schon eine komische Sprache. Man schreibt ‚ice-tea‘, aber aussprechen tut man’s ‚eistii‘.“

Sagt der Franzose drauf: „Aber das is ja noch gar nix gegen unser Französisch! Bei uns schreibt man ‚bordeaux‘, aber man spricht es ‚bordooo‘.“

Lacht der Bayer: „Ihr seid’s ma schon wer. Bei uns schreibt man ‚Wie bitte? Ich habe sie nicht richtig verstanden!‘, aber ausgesprochen wird’s ‚Ha?'“

Und weils so schön war, gleich noch einer.

Ein Bayer steht vor Gericht, weil er zwei Preussen angefahren und schwer verletzt hat. Richter: „Angeklagter, song’s d’Wahrheit!“ Bayer: „D’Stross war eisig, mei Wong is ins Schleidan kemma…“ Richter: „Mir ham August, Sie soin d’Wahrheit song!“ Bayer: „Es hod grengt und Laub war auf da Stross…“ Richter: „Seit Tagen scheint d’Sonn. Zum letztn Moi, d’Wahrheit!“ Bayer: „Oiso guad. D’Sonn hod gschiena und scho von weitem hob i de zwoa Preissn gseng. Dann hob i einfach auf de draufghoidn. Der oane is durch die Frontscheim, der anda is in Hauseingang gflong. I berei nix!“ Richter: „Na, oiso. Warum denn net glei aso? Den oana verglong ma wenga Sachbeschädigung, den andan wenga Hausfriedensbruch!“

Freitagswitz (Frauen Edition)

Nach der Titelverteidiger für den schnellsten SBKler beim B2Run Firmenlauf moniert hat, dass ich schon wieder den ein oder anderen Freitag ausgelassen habe und mir gleichzeitig auch Futter für den Freitagswitz zur Verfügung stellt, werd ich diese hier natürlich auch posten. Viel Spaß und schönes Wochenende.

Meine Frau gab mir einen Tipp, was sie sich zum Geburtstag wünscht. Sie sagte: „Etwas Rotes, und es muss von 0 auf 130 in 3 Sekunden kommen.“ Ich kaufte ihr eine rote Waage.

Und noch einer

Meine Frau schaute sich im Spiegel an, und war unzufrieden mit dem, was sie sah: „Ich fühle mich schrecklich; ich finde mich alt, dick und hässlich. Ich brauche jetzt wirklich, dass du mir sofort ein Kompliment machst!“ Ich sagte: „Deine Augen funktionieren noch prima.

Freitagswitz (GER – ARG Edition)

Einen Tag vor der Viertelfinalbegegnung Argentinien – Deutschland bei der FIFA 2010 Fussball Weltmeisterschaft in Südafrika dreht sich natürlich auch beim obligatorischen Freitagswitz alles um das Thema rundes Leder.

Zuvor aber zur Einstimmung auf morgen ein wenig Statistik:

Argentinien und Deutschland standen sich bislang 17 mal gegenüber. Davon gewann Deutschland 5 Matches und Argentinien 7. Bei den restlichen 5 Partien trennten sich die Mannschaften mit einem Unentschieden. Argentinien hat also statistisch die Nase vorne. Nimmt man allerdings nur die WM-Begegnungen sieht es anders aus.

Bei Weltmeisterschaften spielten wir fünf mal gegen die Gauchos. Zwei mal davon in einem Endspiel.

Jahr Begegnung Ergebnis Spiel
1958 GER – ARG 3:1 (Vorrunde)
1966 GER – ARG 0:0 (Vorrunde)
1986 ARG – GER 3:2 (Finale)
1990 GER – ARG 1:0 (Finale)
2006 GER – ARG 4:2 (Viertelfinale)
2010 GER – ARG -:- (Viertelfinale)

Aber jetzt zum Freitagswitz …

Lehrerin: „Nenne mir drei berühmte Männer die mit B beginnen.“
Schüler: „Ballack, Basler, Beckenbauer!“
Lehrerin: „Hast Du noch nie etwas von Bach, Brecht oder Brahms gehört?“
Schüler: „Ersatzspieler interessieren mich nicht!“

… mit einer Brise Erhardt …

Vierundvierzig Beine rasen
durch die Gegend ohne Ziel,
und weil sie so rasen müssen,
nennt man das ein Rasenspiel.

Rechts und links stehn zwei Gestelle,
je ein Spieler steht davor.
Hält den Ball er, ist ein Held er,
hält er nicht, schreit man: Du Toooor!

Fußball spielt man meistens immer
mit der unteren Figur.
Mit dem Kopf, obwohls erlaubt ist,
spielt man ihn ganz selten nur.

Heinz Erhardt

Freitagswitz (Endlich Sommer)

Der Sommer zeigt sich endlich von seiner besten Seite, die Temepraturen steigen kontinuierlich an. Man kann den Grill wieder anschmeißen, die Sonnencreme entstauben und Deutschland hat den Einzug ins Achtelfinale geschafft. Da kann das Wochenende beginnen …

Fritzchen ist beim Schlittschuhlaufen in den Baggersee eingebrochen und versucht sich aus dem Eisloch zu befreien. Kommt Karlchen dazu: „He, bist du eingebrochen?“ „Ach was“, meint Fritzchen, „der Winter hat mich beim Baden überrascht!“

[ von Oli ]

Freitagswitz (Dies und Das Edition)

Die letzten Wochen hab ich leider ein wenig geschludert, aber es wir mal wieder Zeit einen Freitagswitz zu posten. Das durchweg miserable April Mai Juni-Wetter kann ein wenig Aufheiterung gebrauchen.

Diesmal kommen sie wieder von Oli, der gestern beim Spiel der Franzosen gegen Mexico mit dem 0:2 ziemlich gebeutelt wurde.

„Meine Frau führt ein völlig unsolides Leben“ klagt der Ehemann „Jede Nacht zieht sie durch alle Kneipen der Stadt“ „Ist sie denn Alkoholikerin?“ „Nein, sie sucht mich“

Und weils so schön ist, gleich noch einer.

Zwei Hennen gehen durch den Supermarkt und bleiben wie angewurzelt in der Eier-Abteilung stehen. „So was!“, macht die eine ihrem Herzen Luft, „zehn Eier für achtzig Cent. Und dafür ruiniert sich unsereins die Figur!“