Freitagswitz (Dachdecker-Edition)

Wie versprochen, gibt es diese Woche wieder eine Österreicherwitz. Ich hatte mich zwar um einen Dopingwitz bemüht, aber leider keinen passenden gefunden.

Drei Dachdecker, ein Italiener, ein Bayer und ein Österreicher sitzen zur Frühstückspause auf dem Dach.
Der Italiener packt sein Essen aus und ist angewidert: „Oh nein, schon wieder Pizza. Immer wieder Pizza. Ich kann nicht mehr sehen Pizza. Wenn ich Morgen habe Pizza, ich springen hier von Dach.“
Der Bayer packt sein Essen aus und auch er ist nicht zufrieden: „Jo mei, schon wieda Leberkäs. I konn des net mehr sehn. Wenn i Morgen wieda Leberkäs hab, dann spring i mit dir Luigi.“
Dann macht der Österreicher seine Brotbüchse auf und wie sollte es anders sein, auch er hat was an seinem Essen aus zu setzen: „Schon wieder Apfelstrudel, jeden Tag den Mist. Wenn ich Morgen wieder Apfelstrudel dabei hab, dann spring ich mit euch runter.“

Am nächsten Tag, wieder Pause. Der Italiener packt sein Essen aus. Alle halten die Luft an. Was ist drin? Pizza. Ohne ein Wort zu sagen, springt der Italiener vom Dach und ist tod. Die beiden anderen sind geschockt.
Da macht der Bayer seine Essenspacket auf und was ist drin? Natürlich wieder Leberkäse. Auch er sagt kein Wort und springt vom Dach. Auch der Bayer ist tod.
Zum Schluß macht der Österreicher seine Brotbüchse auf und was hat er? Natürlich Apfelstrudel. Er springt vom Dach und ist tod.

Auf der Beerdigung treffen sich die drei Witwen. Sagt die Witwe des Italieners: „Ich kann nicht verstehen das. Luigi hätte nur sagen müssen etwas, dann hätte ich alles gekocht für ihn. Spaghetti, Tortellini, aber ich haben gedacht es schmeckt ihm.“
Die Frau des Bayers ist auch total verwirrt: „Mir geht es auch so. Mein Mann hätte doch nur was sagen müssen. Ich hätte alles andere für ihn gekocht. Schweinshaxe, Knödel. Aber ich hab gedacht es schmeckt ihm.“
Die Frau des Österreichers schüttelt nur den Kopf. „Warum schüttelst du denn dauernd nur den Kopf?“ Fragt die Frau des Bayern. Antwortet die Frau des Österreichers: „Also ich kann das überhaupt nicht verstehen. Mein Mann macht sich schon seit Jahren, sein Essen selbst.“

 [ via Mail vom Christoph ]

Freitagswitz (Non-Ösi-Edition)

Für diese Woche unterbreche ich kurz meine Österreicher-Witze-Reihe. Aber ab nächster Woche geht es wieder weiter. Versprochen!

Eine Frau fliegt von der Schweiz nach Venezuela und neben ihr im Flugzeug sitzt ein Pfarrer.

Vater, sagt sie, darf ich Sie um einen Gefallen bitten? Gerne wenn ich kann, meine Tochter. Also wissen Sie, ich habe mir einen sehr teuren und ganz besonders guten Rasierapparat für Damen gekauft, der ist aber noch ganz neu und jetzt fürchte ich, dass ich beim Zoll schon zu viel anzugeben habe. Könnten Sie ihn vielleicht unter ihrer Soutane verstecken? Das kann ich schon, meine Tochter, das Problem ist nur: ich kann nicht lügen. Na ja, denkt sich die Frau, irgendwie wird das schon klappen, und sie gibt ihm den Rasierer.

Am Flugplatz fragt der Zollbeamte den Pfarrer, ob er etwas zu deklarieren hat. Vom Kopf bis zur Mitte nichts zu deklarieren, mein Sohn, versichert der Pfarrer.

Etwas erstaunt fragt der Zollbeamte: und von der Mitte abwärts? Da unten, sagt der Pfarrer, habe ich ein Gerät für Damen, das noch nie benutzt wurde. Da lacht der Zollbeamte schallend und ruft den nächsten auf.

[ via Mail vom LXF ]

Formel 1 Terminplaner 2006 für MS Outlook

Hinweis: Eine aktuelle Version des Kalenders (auch im ICS-Format) findet Ihr ab sofort hier. 

Nachdem mein WM 2006 Terminplaner für Outlook so gut ankommt, dachte ich mir, daß man das doch auch gleich für die kommende Formel 1 Saison anbieten könnte. Und siehe da:

  • Datei downloaden
  • Datei -> Importieren/Exportieren
  • „import from another program or file“
  • Microsoft Excel
  • Die Datei formel1_planer_2006.xls angeben
  • Kalender wählen, Termine rüberziehen -> weiter -> weiter
  • Fertig stellen

Die Kalendereinträge sind wieder als „Privat“ deklariert und die Zeitspannen ist als „frei“ eingetragen. Eine Erinnerung kommt nicht, kann aber vorm Importieren in Excel angepasst werden. Zusätzlich werden die Termine in der Kategorie „Formel 1“ abgelegt.

Yahoo! User Interface Library

Yahoo hat seine JavaScript-Bilbiothek für webbasierte Benutzer-Schnittstellen als Open Source veröffentlicht. Mit den Komponenten „Yahoo User Interface Library“ sollen sich Webapplikationen im Desktop-Stil samt ereignisgesteuerter Interaktion entwickeln lassen.

[ Quelle: Golem ]

Die User-Interface-Bibliothek gibt es hier und die Design-Pattern gibt es hier. Und für alle Interessierten gibt es noch den passenden Blog dazu.

Ein erster Blick meinerseits verspricht Großes, zumal die Widgets ja auch schon mit einem großen Userkreis getestet worden sind. Bin gespannt, wann ich die das erste Mal in eines meiner Projekte einbaue.

IE7 Beta Standalone – The Fix

Ich hab letztens einen Link veröffentlicht, wie man den IE7beta ohne Installation parallel zum bestehenden IE6 betreiben kann. Leider hat dieses Vorgehen ein paar unschöne Nebeneffekte (zum Beispiel wird bei der Eingabe einer URL im IE6 die Seite im Firefox geöffnet) hervorgerufen.

Auf Sitepoint habe ich nun eine Lösung in Form einer kleiner Batch-Datei gefunden:

http://www.sitepoint.com/blogs/2006/02/12/standalone-ie7-the-fix/

Podcast live von der Insel

Gestern war es endlich soweit. Der Huber Flo, den wir hier ausschließlich als Paul kennen (Wer hat denn den Namen Flo überhaupt hervorgebracht?), hat nach eingehenden Recherchen seiner Audiounterlagen seinen ersten Audio-Podcast veröffentlicht.

Zum Thema hat er die Leiden des Toni bzw. -meisters beim Film. Man beachte den schönen bayerischen Dialekt (versteht man den eigentlich auf der Insel?) und den Kommentar zum Schluß.

Bei Letzterem hab ich doch glatt ein Bild von seinem Geburtstag samt Regiestuhl und -cap im Kopf.

Ich bin gespannt, was sonst noch kommt. Wann der erste Video-Podcast kommt. Oder ob überhaupt noch was kommt.

Zum Thema „Huber Flo vs. Huber Paul“ habe ich gerade Google befragt. Hier ergibt sich eine Trefferzahl von 153.000 vs 2.640.000. Somit wäre geklärt: Der Huber heißt Paul! Die Zahlen sprechen klare Worte. Habt Ihr das gehört, liebe mfa-Studenten?

Freitagswitz (Ösi-Edition)

Der Witz ist einfach herrlich:

Es herrscht Krieg zwischen Bayern und Österreich. Im bayerischen Schützengraben beratschlagt man über das weitere Vorgehen. Sagt ein Bayer:
„Ich hab’s! Wir schlagen die Österreicher mit ihrer eigenen Dummheit. Die heissen doch alle Franz. Wenn wir jetzt `FRANZ´ rufen, dann steht mit Sicherheit einer auf, den können wir dann erschiessen.“

Gesagt, getan:
„Franz!!!“

„Ja,wos is?“ –PENG Die Bayern freuen sich. Nachdem das Spielchen 71 mal geklappt hat, durchschauen die Ösis diese teuflische List. Einer sagt:
„Geh häast, wos sie können, können wir scho´ lang. Die Bayern hoaß´n doch alle Sepp. Jetz´ ruaf ma `SEPP´ und wenn dann a Sepp aufsteht…….Bumm.“

Gesagt, getan:
„Sepp!!!“

Totenstille, auf ein Neues:
„Sepp!!!“

Wieder nichts.

„Sepp!!!“

„Franz bist Du’s?“

„Ja, warum?“

-PENG-

[ via Mail vom Christoph ]