Apple did it again

Die ganze letzte Woche wurde darüber spekuliert, was Apple diese Woche aus dem Hut zaubern wird. Vorgestellt wurde nun ein (lang erwarteter) iPod mit Videofunktion, erhältlich in den Größen 30GB und 60GB!

Die Geräte unterstützen neben der Wiedergabe von AAC- und MP3-Audiodateien nun auch MPEG4- und H.264-Videos. Bei MPEG4 werden Bitraten von bis zu 2,5 Mbps und bei H.264 von bis zu 768 Kbps bei 30 Bildern pro Sekunde, Stereoton und 480 x 480 Pixeln unterstützt.

[ mehr bei Golem ]

Um die neuen Funktionen auch entsprechend Nutzen zu können wurde auch gleich noch iTunes 6 vorgestellt, das über die Apple-Seite zumindest in englischer Sprache bereits runtergeladen werden.

Neu ist hier vor allem die Möglichkeit Videos zu kaufen. Neben Musikvideos kann man sich in den USA aktuelle Serien-Hits wie „Desperate Housewifes“ oder „Lost“ runterladen. Spannend bleibt hier, wann es in Deutschland diese Funktion gibt bzw. ob man sich vielleicht auch die Serien im Original holen kann! Pro Video muss man 1,99 Dollar (2,49 EUR) berappen, was weder ein Schnäppchen, noch wirklich überteuert ist.

Eine weitere Neuerung in iTunes 6 ist die Möglichkeit, per E-Mail Lizenzen für Songs, Alben, Playlisten und Videos zu übermitteln. Außerdem kann man so tönende Glückwunschkarten und Einkaufsgutscheine verschicken.

[ mehr bei Golem ]

Kostenpunkt für den neuen iPod: 30GB gibt es für 319,- und 60GB für 429,-

Nachtrag: Wer selber ein Video für den neuen iPod machen will, findet hier eine Anleitung.