Fernsehen: Das ueben wir noch mal!

Fast alle neuen Sendungen sind dieses Jahr beim Publikum durchgefallen – ein ABC der vermeidbaren Katastrophen:

Beauty Queen, RTL

Carsten Spengemann schläft als Schönheitschirurg mit Frauen, die er operiert hat, und operiert Frauen, mit denen er geschlafen hat. Die Zuschauer schlafen oder operieren mit der Fernbedienung. RTL hatte in Amerika die Schönheitschirurgenserie „Nip/Tuck“ gesehen und sich gedacht, wenn wir noch mehr Blut und Sex zeigen, können wir an Schauspielern, Drehbüchern, Sorgfalt und Kreativität sparen.

Anke Late Night, Sat.1

Ist nie auf Sendung gegangen. Die „Harald Schmidt Show“ mit Anke Engelke allerdings wurde nach fünf Monaten mangels Erfolg abgesetzt.

mehr Peinlichkeiten gibt’s bei der FAZ und gefunden hab’s ich bei psycko!
Viele der Sendungen kenn/kannte ich (zum Glück) gar nicht …
Hoffen wir auf ein kreativeres 2005!!!

4 Gedanken zu „Fernsehen: Das ueben wir noch mal!“

Kommentare sind geschlossen.