Japan: Handy-Klingelton soll Busen schwellen lassen

Aus dem Land der Technik dringen immer wieder gar wundersame Meldungen zu uns vor: In Japan werden laut eines Zeitungsberichts Klingeltöne verkauft, welche nicht nur die Geldbörse des Anbieters, sondern auch den Brustumfang von zuhörenden Frauen anschwellen lassen sollen.

[ weiter bei Golem ]

Das macht meinen Tag! *kopfschüttel* Lest auf jeden Fall auch den Kommentar am Ende des Akrtikels mit einem Zitat aus dem Monty-Python-Film „Das Leben des Brian“! :))

GMail – endlich

Endlich hab ich auch meinen eigenen GMail-Account! 🙂 Ihr könnt testweise mal an die Adresse andib56@gmail.com was schreiben!

1GB Speicherplatz hat man zwar auch bei GMX, aber ich werd mir mal die hochgelobten Mail-Such-Funktionen zu Gemüte führen …

Sollte ich evtl. mal ein paat Invitations bekommen, werd ich die natürlich „großzügig“ verteilen!

EGBG Anti-Telemarketing Gegenwehrskript

Die Direktmarketing-Branche sieht das Telefon als eines ihrer erfolgreichsten Werkzeuge. Verbraucher hingegen sehen Telefonmarketing von einer anderen Seite: Mehr als 92% nehmen Werbeversuche per Telefon als Verletzung ihrer Privatsphäre wahr.
Die Telefonwerber benutzten Ablaufskripte für ihre Anrufe – Eine Art Leitpfaden mit einer ausgearbeiteten Strategie. Die Verwendung solcher Leitpfade sorgt aber auch für eine ungleiche Situation zwischen Telefonwerber und Verbraucher, die zugleich die Basis für ein erfolgreiches Telefonmarketing ist. Das EGBG-Gegenwehrskript versucht das Gleichgewicht wieder herzustellen.

http://odem.org/privacy/counterscript/

Das Formblatt sieht sehr vielversprechend aus! Ich habs mal ausgedruckt und werd das bei der nächst besten Gelegenheit mal zum Einsatz bringen! 🙂